Wasser satt

Das war wohl einer der regenreichsten Winter hier in der Axarquía. Und selbst jetzt, Anfang Juni, hat es hier einen weiteren heftigen Schauer gegeben. Im Río Vélez läuft immer noch Wasser und die Stauseen der Costa del Sol sind bestens gefüllt. Zwei regenreiche Winter hintereinander ist ja üblich, dazwischen rund sieben trockene Jahre, so konnte ich es jedenfalls die letzten Jahren hier beobachten. Doch auch hier wandelt sich scheinbar das Klima. Gefühlt sind selbst die nassen Winter nicht mehr so kalt, dafür aber länger. Schnee gibt es auf dem Maroma nur noch relativ selten, dafür aber bis in die niederen Regionen. Und meist ist er schnell wieder weg. Aber wie gesagt, das ist mein persönlicher Eindruck.

weiterlesenWasser satt

Huellas Malagueñas – Spuren in Málaga

Es gibt ein sehr schönes Buch über die Stadtviertel El Palo und Pedregalejo in Málaga. Anhand von sehr schönen Fotografien von Nicole Georges, Jaques Rennes und Michel Rennes wird ein intensives Zeitbild dieser Stadtteile gezeichnet. Die Idee kam dem Autor Michel Rennes, als er eine Ausstellung mit diesen Fotos gemacht hat, und viele Bewohner sich oder ihre Eltern und Großeltern auf den Bildern wiedererkannt haben. So ergab sich die Gelegenheit, noch viele Einzelheiten über die dargestellten Situationen zusammenzustellen, die jetzt in diesem Buch in vier Sprachen (Spanisch, Französisch, Englisch und Deutsch) nachgelesen werden können. Jetzt hatte ich die Gelegenheit, den Autor persönlich zu treffen.

weiterlesenHuellas Malagueñas – Spuren in Málaga

Treffen mit Jörg Perleberg und José D’Aragón

Es ist immer wieder eine Freude, sich mit Künstlern zu einem anregenden Gespräch zu treffen. Gestern hatte ich die Gelegenheit, gleich zwei Musiker ganz unterschiedlicher Art in Torre del Mar zu treffen. Zum einen Jörg Perleberg, der Berliner Drehorgelmann, von dem ich schon im März letzten Jahres berichtet hatte. Dazu gesellte sich diesmal auch noch José D’Aragón, der bekannte spanische Gitarrist und Dirigent.

weiterlesenTreffen mit Jörg Perleberg und José D’Aragón

Sandskulpturen am Strand in Torre del Mar

Sie sind wieder da, die beliebten Sandskulpturen am Strand in Torre del Mar, und mit Sicherheit auch an anderen Stränden der Küste. Heute Morgen habe ich dieses tierische Exemplar am Paseo Maritimo entdeckt. Besonders niedlich das kleine Hündchen im Hintergrund, das auf dem Zweiten Bild als Ausschnitt zu sehen ist …

weiterlesenSandskulpturen am Strand in Torre del Mar

Königin der Nacht

Es war wieder soweit: Wie jedes Jahr, ab Mitte Juni, beginnt unsere Königin der Nacht zu blühen. Und jedes Jahr ist es wieder ein faszinierendes Ereignis. Kein Wunder, denn das ganze restliche Jahr liegt nur ein unschöner und stachliger Wurm auf der Terrasse herum, wird immer größer und länger, windet sich um alles, woran er nur halt finden kann und ist daher eigentlich fast schon lästig. Würde er nicht diese riesigen Blüten hervorbringen. Doch was hat das jetzt mit der Axarquía zu tun?

weiterlesenKönigin der Nacht

Neuer Bußgeldkatalog im Straßenverkehr

Alle Jahre wieder gibt es einen neuen Bußgeldkatalog für den Straßenverkehr in Spanien. Es wurde eine gewaltige Vereinfachung durchgeführt: Im Prinzip gibt es nur noch drei Geldstrafen: 100€, 200€ und 500€. Also aufgepasst! Hier kommt man nicht mit sparsamen 10€ für falsch parken weg. Dazu gibt es ja seit einiger Zeit auch hier ein Punktesystem. Folgende interessante Liste fand ich bei das aktuelle spanienmagazin:

weiterlesenNeuer Bußgeldkatalog im Straßenverkehr

Ein Besuch in Cómpeta

Treppenaufgang in CómpetaAm Wochenende haben meine Frau und ich zusammen mit guten Freunden Cómpeta besucht. Unser Anlass war der 3 Walkabout, der am 1. und 2. Mai dort stattfand. Doch zunächst setzten wir uns am Ortseingang in eine klassische Tapa-Bar und genossen die leckeren Kleinigkeiten um uns zu stärken. Es war ein angenehmer Frühlingstag und wir freuten uns auf den kleinen Spaziergang durch den Ort.

Der dritte Walkabout durch Cómpeta war ein praktischer Anlass für uns, denn zum einen interessieren wir uns grundsätzlich für alles, was mit Kunst zu tun hat, und sind dann meist gespannt, ob es auch unserem Geschmack entspricht. Eine solche ‚Sammelveranstaltung‘ hat immer den ungemeinen Vorteil, dass meist für jeden Geschmack etwas dabei ist. Und genau so war es auch hier wieder.

weiterlesenEin Besuch in Cómpeta

Neue Form!

Die Seite www.infoaxarquia.com hat eine neue Form erhalten: Sie wurde von einer reinen Linkseite zu einem Blog über die Region. Die Links sind immer noch da, aber werden Stück für Stück ausgelagert auf oneview | social bookmarking.  (In der rechten Sidebar finden Sie eine Tagwolke für dieses Linkverzeichnis.)

In diesem Blog wird das Hauptaugenmerk  statt dessen auf News und Infos aus der Axarquía gerichtet. Dabei werden verschiedene Arten von Artikeln und Informationen eingearbeitet, von herkömmlichen Berichten bis quasi Live-Einstellungen per Mobiltelefon. Zunächst habe ich ältere Artikel von mir eingestellt, damit gleich genügend Lesestoff vorhanden ist. In Zukunft werde ich dann alles, was ich über die Axarquía erfahre oder recherchiere hier veröffentlichen!

Viel Freude beim Lesen,
Jorge Maga (Herausgeber)

La Axarquía – Arbeitsplatz Axarquía

Viele Menschen, die aus dem Norden Europas in diese Region ziehen, müssen sich keine Gedanken mehr über das Geldverdienen machen, denn sie erfreuen sich ihres mehr oder minder sicheren Einkommens des Ruhestandes. Doch viele, die noch mitten im Arbeitsleben stecken, haben auch den Wunsch, der Hektik und der Kälte der nördlichen Region nicht nur im Urlaub zu entfliehen. Da eröffnet sich zwangsläufig die Frage: Gibt es Arbeit in der Axarquía bzw. an der Costa del Sol Oriental?

weiterlesenLa Axarquía – Arbeitsplatz Axarquía