Treffen mit Jörg Perleberg und José D’Aragón

Es ist immer wieder eine Freude, sich mit Künstlern zu einem anregenden Gespräch zu treffen. Gestern hatte ich die Gelegenheit, gleich zwei Musiker ganz unterschiedlicher Art in Torre del Mar zu treffen. Zum einen Jörg Perleberg, der Berliner Drehorgelmann, von dem ich schon im März letzten Jahres berichtet hatte. Dazu gesellte sich diesmal auch noch José D’Aragón, der bekannte spanische Gitarrist und Dirigent.

Jörg Perleberg kommt inzwischen regelmäßig in den Wintermonaten nach Spanien und wohnt in dieser Zeit in El Palo, Málaga. Mit seiner Drehorgel hat er sich auch dort schon einen Namen gemacht, und zwar im äußerst positiven Sinn. Er spricht noch nicht viel Spanisch, bemüht sich aber grundsätzlich auf seine Nachbarn zuzugehen, und hat mit ein wenig Geduld das Eis gebrochen. Leider ist dies mittlerweile nötig, denn viele ungehobelte Ausländer haben die Gastfreundschaft der Spanier überstrapaziert, und so ist es nicht einfach, Barriere schlechter Erfahrungen zu überwinden. Aber er hat erlebt, dass dies möglich ist. Und so erfreut er sich und seine Nachbarn dort regelmäßig mit seiner ausgefallenen Attraktion. Bis zum nächsten Winter hat er sich vorgenommen, seine Spanischkenntnisse soweit zu steigern, dass er sich noch besser mit seinen neu gewonnenen Freunden unterhalten kann.

José D’Aragón hat diese Sprachprobleme nicht. Er spricht fließend mehrere Sprachen, was ihm bei seiner Arbeit als Musiker sehr zugutekommt. Dieses Jahr führen ihn seine Konzerte als Solist und als Dirigent nach Europa und Amerika. Unter anderem gastiert er auch in Deutschland. Sein besonderes Augenmerk gilt der Gitarre, aber nicht der gewöhnlichen mit sechs Saiten, wie sie üblicherweise gespielt wird. Er benutzt Gitarren mit zehn und mehr Saiten, und erreicht damit ein Klangvolumen, dass es ihm ermöglicht, Werke darauf zu spielen, die sonst nicht machbar waren. Dabei lässt er sich immer neue Instrumente nach seinen Vorstellungen bauen, was nicht nur Herausforderungen an die Instrumentenbauer stellt, sondern natürlich auch an jeden, der auf einer solchen Gitarre spielen möchte. Eine Kostprobe seiner Musik und mehr Informationen über seine Person und seine Konzerte finden sich auf seiner Internetseite. Für mich persönlich besonders faszinierend die Bilder einer Ausstellung von Mussorgski. Einmal eine ganz andere Version.

Weiterführende Links:

José D´Aragón: http://www.josedearagon.com/Jose_de_Aragon_3.html

Jörg Perleberg: http://www.schiffshebewerk-scharnebeck.de/

Der Drehorgelspieler Jörg Perleberg: http://www.drehorgelspieler1.de/

März-Artikel über Jörg Perleberg: Berliner Drehorgel in Torre del Mar

http://www.infoaxarquia.com/?p=139
%d Bloggern gefällt das: